Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Letztes Feedback

http://myblog.de/mylifeinthecity

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Breakfast at.. McDonalds..

Audrey Hepburn war schon immer mein großes Vorbild. In ihrer Rolle als Holly Golightly war sie einfach überragend, und seit ich diesen Film das erste Mal gesehen habe, wusste ich, mir geht es ganz genauso.

Seit Jahren bin ich auf der Suche nach meinem persönlichen Paul... gefunden habe ich ihn bisher nicht. Wir die Generation Beziehungsunfähig, die Generation die immer auf der Suche nach etwas besserem ist.. kein Wunder, dass wir nicht glücklich werden, kein Wunder, dass niemand seinen Paul oder seine Holly findet.

Wer hat nicht schon mal Apps wie Tinder oder Co benutzt, um dann doch vielleicht den Einen oder die Eine zu finden?! Erfolgreich? Wahrscheinlich nicht. Belanglose Geschichten die zu nichts führen und einen im Endeffekt doch nur mit ein bisschen weniger zurücklassen, als man vorher noch besessen hatte. Oberflächliche Unterhaltungen und oberflächliche Geschichten bestimmen unsere Leben, und es scheint keinen Ausweg aus diesem Dilemma zu geben.

Auch ich tindere, ich gebe es ja zu, bisher habe ich allerdings nur Psychopathen oder Sexsüchtige darüber kennengelernt. Ob das meine Zeit wert ist? Wahrscheinlich nicht, wäre da nicht diese eine Geschichte, die mich nachhaltig aus der Bahn geworfen hat.

Ich war beruflich in einer komplett fremden Stadt unterwegs und habe dort tatsächlich meine Jugendliebe getindert. Im ersten Moment konnte ich es kaum glauben, auch im zweiten und dritten Moment nicht. Seit ich 14 bin habe ich diesen Menschen angehimmelt, ihn aber immer als komplett unerreichbar abgetan. Und dann sehe ich ihn auf einmal auf meinem Handybildschirm, wie er in die Kamera grinst, ein Grinsen was scheinbar nur mir zu gelten scheint. Und natürlich treffen wir uns, und natürlich reden wir über die Vergangenheit, und natürlich stellt sich heraus, dass wir schon immer Gefühle für einander hatten...Aber eben 10 Jahre zu spät, natürlich hält uns das nicht davon ab uns zu küssen und natürlich fahren meine Gefühle Achterbahn. Und selbst Wochen später frage ich mich.. Karma, was habe ich getan, um so etwas verdient zu haben?! Bisher habe ich keine Erklärung bekommen, weiterhin sind nur Fragezeichen in meinem Kopf. Wie soll ich mich verhalten, was soll ich tun, was hat all das zu bedeuten. Ich bin komplett überfordert, und weiß nicht was ich tun soll. Ja, im Endeffekt macht es keinen Sinn einer Jugendliebe hinterherzulaufen und ja ich steigere mich bestimmt zu sehr in diese Situation herein. Aber was soll, man tun, wenn man Abends krank allein im Bett liegt, die Gedanken eh nur um diese eine Person kreisen und man Breakfast at Tiffanys guckt. Wer würde sich da nicht fragen, ob er derjenige welche ist, mit dem ich sein wir mal ehrlich, auch zu einem "Breakfast at Mc Donalds" nicht nein sagen würde. Leider hat jeder Mensch einen Kryptonitmensch, der sobald er wieder Eintritt in das Leben einer Person erhält, alle alten Gefühle hochkommen. Alles fühlt sich an wie früher. Auf einmal sehe ich mich wieder in dem Hochzeitskleid dass ich mit 14 für unsere Hochzeit ausgesucht habe. Er mit seinen Rollerblades, typisch Skaterboy... und ich mit meinem weißen Vera Wang Kleid. Unrealistisch ich weiß... aber macht das mal meinem Herzen klar...Was würde ich für ein Frühstück bei McDonalds mit ihm tun... 

Und eventuell ist er mein Paul, und ich muss einfach nur akzeptieren, was Paul schon zu Holly gesagt hat:

"People do fall in love and people do belong to each other, because that's the only chance that anyone's got for true happiness!" -Paul Varjak

 

 

 

22.1.16 21:05
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung